CSU und FDP bilden gemeinsame Fraktion im Grafinger Stadtrat

Die 9 Stadträtinnen und Stadträte der CSU und der FDP-Stadtrat Claus Eimer haben sich zu einer gemeinsamen „CSU-FDP-Fraktion“ im Grafinger Stadtrat zusammengeschlossen. Damit wird das auf Kreisebene erprobte Erfolgsmodell der letzten 6 Jahre auch in Grafing eingeführt.

Als Fraktionsvorsitzender wurde Max Graf von Rechberg in der konstituierenden Sitzung einstimmig gewählt und damit in seinem Amt bestätigt, das er schon in der bisherigen CSU-Fraktion erfolgreich ausgefüllt hat. Als seine beiden Stellvertreter wurden Thomas Huber (CSU) und Claus Eimer (FDP) ebenso einstimmig vom neuen Gremium gewählt.

„Es ist wichtig, die konservativ-liberalen Kräfte der bürgerlichen Mitte zu bündeln, um sich in einem zukünftigen Stadtrat bestehend aus 7 Parteien und Listen nicht zu verzetteln“, so Thomas Huber, Landtagsabgeordneter und langjähriger CSU-Stadtrat. Claus Eimer, der für die FDP neu in den Stadtrat gewählt wurde ergänzt: „Und natürlich werde ich auch aktiv liberale Positionen einbringen, daher ist die gemeinsame Fraktion eine gute Chance für eine breit aufgestellte und konstruktive Stadtpolitik“.

Gemeinsam hat sich die neue Fraktion auch klare Ziele aus beiden Wahlprogrammen vorgenommen, um Grafing in den nächsten 6 Jahren mit dem neuen Bürgermeister Christian Bauer (CSU) und zusammen mit dem gesamten Stadtrat nach vorne zu bringen.


Neueste Nachrichten