Das Wahlprogramm der FDP Zorneding

– Jetzt ist unser Zornedinger-FDP-Wahlprogramm komplettiert und fertiggestellt. Natürlich enthält es auch einige Punkte, die vielleicht dem einen oder anderen zu visionär oder unrealistisch erscheinen, aber man muss auch mal mutig neue Ideen formulieren dürfen, um damit eine Diskussion für eine Sicherstellung der lebenswerten Zukunft unserer Gemeinde in Gang zu bringen. Wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen in den nächsten Wochen – sprechen Sie uns einfach an auf unseren Wahl-Infoständen oder Veranstaltungen. Hier schon mal ein paar dieser Termine zum vormerken:

– Samstag 8. Februar 15 Uhr: Live-Interview bei ZornedingTV auf Facebook mit Melanie Schaffenroth (Listenplatz 2)
– Mittwoch 12. Februar 19:30 Uhr: FDP-Bürgergespräch mit Peter Pernsteiner (Bürgermeister-Kandidat und Listenplatz 1) im Gasthof Neuwirt – u.a. zum Thema Straßen und Verkehr
– Samstag 22. Februar 15 Uhr: Live-Interview bei ZornedingTV auf Facebook mit Peter Pernsteiner
– Freitag 6. März 19:30 Uhr: FDP-Bürgergespräch mit unserem Zornedinger Zahnarzt Dr. Siad-Matthias Abdin-Bey (Listenplatz 3) zum Thema Facharztsituation in Zorneding und Verbesserungsmöglichkeiten

 

Jetzt aber zu unserem Wahlprogramm unter dem Motto:

Wir wollen gemeinsam mit Ihnen in Zorneding die Zukunft gestalten

Die FDP Zorneding möchte eine bürgernahe nachhaltige Kommunalpolitik mit ambitionierten Zielen!

Entwicklung der Gemeinde

Wir wollen…

  • eine Vision für die Zukunft unseres Ortes unter Berücksichtigung der besonderen Lage direkt am Ebersberger Forst
  • ein zukunftssicheres gesamtheitliches Verkehrskonzept für alle Zornedinger Ortsteile
  • eine deutliche Verbesserung der innerörtlichen Verbindung zwischen Pöring und Zorneding
  • eine maßvolle Bevölkerungsentwicklung begleitet von einer intelligenten und nachhaltigen Wohnbauplanung
  • die Gewährleistung und den Ausbau einer möglichst auch fußläufig erreichbaren Nahversorgung
  • eine verbesserte Rathaus-Bürger-Kommunikation auch unter Nutzung digitaler Medien
  • eine bürgergerechte Umsetzung der Grundsteuerreform

Klimaschutz und Umwelt

Wir wollen…

  • einen verantwortungsvollen, sinnhaften und technologieoffenen Klimaschutz – statt Verbotspolitik
  • die bedarfsorientierte Einrichtung von öffentlich zugänglichen E-Ladestationen und Förderung privater E-Ladestationen
  • ein deutlich besseres Müllkonzept mit mehr Service am Bürger
  • die Öffnungszeiten des Wertstoffhofs bürgerorientiert anpassen und erweitern
  • eine kostenfreie Sperrmüllabgabe für Zornedinger Bürger
  • am Wertstoffhof eine Gebrauchtwaren-Sammelstelle einrichten für noch sinnvoll nutzbare Fahrräder, Möbel, etc. sowie für voll funktionstüchtige Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, etc.
  • deutlich verbesserten Lärmschutz entlang der Bahntrasse des Brenner-Nordzulaufs

Soziales, Senioren und Jugend

Wir wollen…

  • eine deutliche Verbesserung der lokalen Facharztsituation – z.B. durch ein Ärztehaus mit Kinderarzt, Augenarzt, Frauenarzt, Hautarzt mit Kassenzulassungen
  • eine Polizeiinspektion in unserem Gemeindegebiet zur Verbesserung der öffentlichen Sicherheit im westlichen Landkreis
  • die langfristige Sicherstellung der notwendigen Anzahl von Kita- und Kindergartenplätzen
  • die Schaffung von weiterem bezahlbarem Wohnraum
  • einen nachhaltigen Ausbau unserer Grundschule Zorneding-Pöring und die Realisierung einer Ganztagsklasse pro Jahrgangsstufe
  • einen Jugendpfleger und eine belebte Nutzung des Jugendzentrums
  • einen konsequenten Ausbau des Bürgerbus-Angebots zur Förderung der Mobilität von Senioren
  • eine enge Zusammenarbeit und die gezielte Förderung von Vereinen, um ein breites Sport-, Kultur, und Bildungsangebot für alle Bürger zu erhalten und auszubauen

Wirtschaft

Wir wollen…

  • die Neuansiedlung von Gastronomie und Kleingewerbe fördern
  • eine gesunde Mischung von Einzelhandel und produzierendem Gewerbe zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen
  • eine zukunftsfähige Wirtschaftsförderung für kleine und mittlere Unternehmen
  • vorhandene Gewerbeflächen nachhaltig bebauen und erfolgreichen lokalen Unternehmen Wachstum ermöglichen, um Abwanderung zu vermeiden
  • neue Gewerbeflächen entwickeln und mit Glasfaseranschlüssen zukunftsfähig machen

Wohnungsbau

Wir wollen…

  • die Eigentümer von unbebauten Baugrundstücken zur Schaffung von Wohnraum motivieren
  • die Schaffung von weiterem bezahlbarem Wohnraum
  • Einheimischenmodelle forcieren – zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum als Eigentum
  • notwendige Wohnraumverdichtung genehmigen, mit dem Ziel, den ursprünglichen Charakter der Ortsteile zu erhalten

Bildung und Digitalisierung

Wir wollen…

  • eine Förderung der zeitgemäßen digitalen Ausstattung unserer Schulen
  • die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Förderung in KiTas und Horten
  • eine konsequente Realisierung weiterer WLAN-Hotspots im gesamten Gemeindegebiet
  • einen zügigen Ausbau der digitalen Bürgerservices mit einem leistungsfähigen und modernen Bürgerportal
  • die Entwicklung einer Zorneding-App für digitale Bürgerservices, gemeindespezifische Infos, Buchung lokaler Räumlichkeiten und Dienste

Sport & Kultur

Wir wollen…

  • eine Erweiterung des Bewegungsparks (Fitness-Parcours) am Weiher
  • eine Erweiterung der Skateranlage
  • die Schaffung eines Bike-Parcourss
  • die Erweiterung des Waldspielplatzes um einen Kiosk und eine Sanitär-Anlage
  • das Sicherstellen eines jährlich stattfindenden Gemeindefestes und einer Gewerbeschau mit nachhaltiger Unterstützung der Gewerbetreibenden, die auch für Gewerbesteuern sorgen
  • die dauerhafte Sicherung des Christkindlmarktes am Rathaus oder Herzogplatz zur Förderung von lokalem Einzelhandel und Kultur
  • eine Diskussion um ein gemeindeeigenes Freibad in Gang bringen, um vor allem Familien, Kindern und Jugendlichen und Senioren ein sowohl sportliches als auch gemeinschaftsförderndes Freizeitangebot anbieten zu können

Verkehr

Wir wollen…

  • eine Verbesserung der innerörtlichen Verkehrsverbindung
  • eine Prüfung der Sperrung für LKWs auf ausgewählten für diese Fahrzeuge ungeeigneten Straßen in allen Ortsteilen
  • statt einer Beschleunigung des Verkehrs lieber auf weiteren Straßen Tempo 30 und mehr „Verkehrsberuhigte Bereiche“ (blaues Schild)
  • sicherstellen, dass durch den absehbaren/geplanten Ausbau der Flughafentangente Ost die Ortsteile Ingelsberg, Pöring und Wolfesing nicht durch Umleitung bestehender Verkehrsströme zusätzlich belastet werden
  • eine konsequente Fortsetzung der Sanierung von Bürgersteigen mit nachhaltiger Sicherstellung der Tauglichkeit für Kinderwägen, Rollstühle und Rollatoren
  • den Ausbau des Radfahrnetzes unter Einbeziehung aller Ortsteile

Neueste Nachrichten