FDP- Kreisverband Ebersberg unterstützt die Landratskandidatur unseres bisherigen Landrats Robert Niedergesäß

Landrat Niedergesäß vertritt gerade bei den Themen Bildung, Wirtschaftsförderung und beim Umgang mit den Flüchtlingen liberale Positionen, die mit denen der FDP übereinstimmen.

Der offene Dialog mit dem Landrat bei strittigen Themen führte in der Regel zu fraktionsübergreifend einvernehmlichen Lösungen zum Wohle des Landkreises.

„Gegenseitiges Vertrauen und Achtung haben das gemeinsame Handeln mit unserem Landrat in der Vergangenheit bestimmt, da wollen wir gerne mit ihm weitermachen“, so der Kreisvorsitzende Alexander Müller.

Dieses sah auch der Kreisvorstand und die FDP-Aufstellungsversammlung so und sprachen sich mit großer Mehrheit bei Verzicht auf einen eigenen Kandidaten für die Unterstützung des bisherigen Landrates aus.

Die FDP hat bereits 2013 die Landratskandidatur von Herrn Niedergesäß unterstützt und sieht aufgrund der positiven Erfahrungen und der guten Zusammenarbeit der letzten 6 Jahre keinen Anlass diese Unterstützung in Frage zu stellen.

Dazu Landrat Robert Niedergesäß: „Ich bedanke mich bei der FDP für die erneute Unterstützung und fühle mich geehrt. Wir haben in den letzten sechs Jahren sehr gut zusammengearbeitet und zum Wohle des Landkreises und seiner Bürgerinnen und Bürger parteiübergreifend vieles bewegt. So soll es weitergehen.“

 

v.l.n.r Alexander Müller, Kreisvorsitzender, Nicole Bauer MdB, Robert Niedergesäß (Landrat), Hier ein Bild des Neujahrsempfangs des FDP Kreisverbandes Ebersberg 2019


Neueste Nachrichten