FDP- Stammtisch in Glonn: Wie gehen wir mit Russland um?

Kreisvorsitzender Alexander Müller begrüßte zu der Diskussion am 17.12. im Glonner Café Marktblick über deutsch-russische Beziehungen eine beachtliche Anzahl von Zuhörern, auch von außerhalb des Landkreises, so u.a. den früheren Bundestagsabgeordneten Hildebrecht Braun.. Der Referent Rainer Haunreiter, selbst in Russland tätig, stellte In seinem Einführungsbericht an den Anfang seiner Ausführungen den Gedanken: „Russland sollte uns…

mehr...

Alexander Müller mit Liberalen bei der Polizei

FDP Kreisvorsitzender und Kreisrat Alexander Müller (auf dem Foto in der ersten Reihe zweiter von rechts) informierte sich zusammen mit einer Gruppe Liberaler vor Ort bei Polizeipräsidenten Hubertus Andrä über die Sicherheitslage und Herausforderungen der Polizei in München und Umgebung. Themen waren unter anderem die Terrorgefahr, die Einbruchsserien durch Banden, erhöhte Kriminalität bezogen auf Flüchtlinge…

mehr...

Neuer Vorstand im Ortsverband Ebersberg

Die Mitglieder der FDP in Ebersberg haben in ihrer Ortsversammlung am vergangenen Dienstag Dr. Volker Wagner-Solbach zum neuen Vorsitzenden gewählt. Stellvertreter ist nun Bernhard Spötzl, Dr. Gisbert Wolfram übt weiter das Amt des Schatzmeisters aus. Als neuer Beisitzer wurde gewählt Maximilian Missalla, Gottfried Pasour wurde im Amt bestätigt. Bernhard Spötzl will sich verstärkt auf seine…

mehr...

Peter Pernsteiner tritt für FDP-Erding/Ebersberg zur Bundestagswahl an

Am 17.11.2016 fand in Anzing unter Leitung von Jimmy Schulz (Vorsitzender der FDP-Oberayern) die Aufstellungsversammlung der Landkreise Ebersberg und Erding zur Wahl eines gemeinsamen Bundestags-Direktkandidaten für den kommenden Herbst statt. Zur Wahl standen Klaus Haase aus Ebersberg und Peter Pernsteiner aus Zorneding. Nach einer jeweils rund zehn Minuten dauernden persönlichen Vorstellung der Kandidaten folgte eine…

mehr...

Deutschland braucht ein Update

Die fünf Wirtschaftsweisen lassen in ihrem aktuellen Bericht kein gutes Haar an der Politik der Bundesregierung und mahnen Reformen an, um Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. „Ihre Empfehlungen sind in vielen Teilen deckungsgleich mit unserem Programm“, stellte Bayerns FDP-Generalsekretär Daniel Föst fest. Fünf Punkte …

mehr...

Föst: Das Beste liegt vor uns

Bei der kürzlichen Versammlung der Freien Demokraten im Landkreis sprach der Generalsekretär der bayerischen FDP, Daniel Föst, zum Thema „Unser Weg zurück in den Bundestag“. Großes Lob erhielt der FDP- Kreisverband von Daniel Föst gleich zu Beginn der Kreisversammlung für seine vielfältigen Aktivitäten, sein starkes Mitgliederwachstum und für die gut besuchte Veranstaltung. Föst, der bereits…

mehr...

Berliner Immobilienpolitik lässt bayerische Familienträume platzen

Beim Themenabend der FDP OV Vaterstetten “Politik verhindert Hausfinanzierung – wen trifft das, was ist zu tun ?” am Donnerstag, 22.09.2016 kamen die eingeladenen Experten zu dramatischen Ergebnissen. FDP fordert dringend eine Kurskorrektur und ein Ende der kontraproduktiven Bevormundung: So ist die faktische Lage aktuell: – Banken dürfen keinen Immobilienkredit vergeben an junge Familien, die…

mehr...

Vorstandswahlen in Vaterstetten

In der kürzlichen Mitgliederversammlung der Freien Demokraten in Vaterstetten wurde ein neuer Vorstand des Ortsverbandes gewählt: Neuer 1. Vorsitzender ist Klaus Willenberg, Dipl. Betriebswirt und Heilpraktiker für Psychotherapie, zum neuen Stellvertreter gewählt wurde Thibault Krause, Student, Schatzmeisterin ist weiter Brigitte Bencker, Beisitzer ist Thomas Miller, Protokollführer ist Matteo Müller. Der neue Vorstand will neben der…

mehr...
Renault Kangoo Z.E. der Gemeinde Zorneding (Foto: Pernsteiner)

33,78 €/100 km kostet Elektroauto der Zornedinger Gemeinde (Strom und Batteriemiete)

Im Fachmagazin Computern im Handwerk veröffentlichte jetzt unser Zornedinger FDP Gemeinderat Peter Pernsteiner eine Reportage über die wohl leider sehr durchwachsene 3-Jahres-Zwischenbilanz zum Einsatz eines Elektroautos der Gemeinde Zorneding. Mitunter aufgrund der niedrigen Jahresfahrleistung summierten sich allein schon die Betriebskosten für den Strom und für die bei Renault obligatorische Batterie-Miete auf stolze 33,78 Euro pro…

mehr...

Liberale geben Kontra zu Kommunalisierung der Stromnetze

Einen schweren Stand hatte der Klimaschutzmanager des Landkreises Ebersberg, Hans Gröbmayr in einer Versammlung der Freien Demokraten im Landkreis am vergangenen Dienstag, als er das Ziel der Übernahme der lokalen Stromnetze durch den Landkreis und die Gemeinden vorstellte. Seine Argumentation für die Chancen des Projekts, das er auf Basis des Klimaschutzkonzepts des Landkreises verfolgt, stützte…

mehr...

Sommerfest der Freien Demokraten

Bei freundlichem Wetter und guter Stimmung der zahlreich anwesenden Liberalen und Angehörigen feierten die Freien Demokraten aus dem Landkreis ihr traditionelles Sommerfest in der Ausflugsgaststätte Falkenberg bei Moosach. Kreisvorsitzender Alexander Müller begrüßte einige neu hinzugekommene Mitglieder und freute sich über einen Zuwachs an Parteifreunden, entgegen dem allgemeinen Trend der Parteien. In seiner kurzen Ansprache ging…

mehr...

FDP sieht Kommunalisierung der Stromnetze kritisch

Der FDP–Kreisvorstand sieht die von der REGE (Regenerative Energie Ebersberg) angestrebte Kommunalisierung der Stromnetze im Landkreis weiter kritisch. Auch die von der REGE durchgeführten Informationsveranstaltungen konnten die anwesenden FDP Gemeinde-, Stadt- und Kreisräte nicht von der Wirtschaftlichkeit und dem Nutzen des Projektes überzeugen. Die Gemeinden im Landkreis müssen zum Erwerb der Stromnetze neue Schulden im…

mehr...

Weitgehende Einigkeit in liberalen Antworten für mehr Wohnungsbau

In einer gut besuchten Veranstaltung des FDP-Kreisverbands Ebersberg zum Thema Wohnungsknappheit referierte der Wohnungsbauexperte und SPD-Kreisrat Dr. Ernst Böhm über seine Vorstellungen, wie preisgünstig und zeitnah Wohnungen gebaut werden könnten. Alex Müller plädierte eingangs für mehr Markt im Wohnungssektor und für steuerliche Erleichterungen wie den von der FDP vorgeschlagenen Wegfall der Grunderwerbsteuer für junge Familien.…

mehr...

FDP: Option für den Bau der 3. Startbahn erhalten

Der Kreisvorstand der FDP spricht sich weiter für einen bedarfsorientierten Ausbau der 3. Startbahn am München Flughafen aus. Bei steigenden Fluggastzahlen und höherem Frachtaufkommen muss diese Option weiter gegeben sein. Geschäftsreisende und Urlaubsreisende brauchen auch zukünftig einen attraktiven und leistungsfähigen Flughafen. Warteschleifen von Flugzeugen am Himmel verpesten nicht nur die Luft, sondern sorgen auch für…

mehr...

Zornedinger FDP-Antrag wird jetzt umgesetzt

Endlich wird der Verbindungsweg zwischen dem Zornedinger Bahnhofsparkplatz und der Rampe zur Unterführung gebaut. Ein schon Ende 2014 von der FDP im Gemeinderat gestellter und dann auch einstimmig beschlossener Antrag wird damit nun endlich realisiert. Mehr dazu im Zornedinger Schandfleck-Tagebuch unter folgendem Link: https://tagebuch-eines-schandflecks.de/2016/04/26/verbindungsweg-zur-rampe-wird-endlich-gebaut/

mehr...
Alte Lärmschutzwand von Zorneding (Foto: Peter Pernsteiner)

SZ-Ebersberg berichtet wieder über Zornedinger Schandfleck-Internetseite

Die SZ-Ebersberg hat einen ausführlichen Bericht über einige Unzulänglichkeiten am Zornedinger Bahnhof (neue Treppen-Handläufe zu kurz, neue LED-Beleuchtung rund um die Uhr an, Müllcontainer immer noch an der engsten Stelle des Parkplatzes und an der alten Lärmschutzwand von Zorneding veröffentlicht, der sich unter anderem auf Erkenntnisse unserer Zornedinger-Aktions-Internetseite www.tagebuch-eines-schandflecks.de beruft. Den Bericht gibt es unter…

mehr...

Energiepolitik im Landkreis – Übernahme von Stromnetzen durch die Kommunen

Zur sog. Rekommunalisierung von Stromnetzen und zu dem diesbezüglichen Artikel in der Presse nimmt unser Kreisrat Alexander Müller wie folgt Stellung: Übernahme von Stromnetzen – ein riskantes Abenteuer Visionen mögen bei der Energiewende angebracht sein, sie dürfen sich aber nicht zu riskanten Abenteuern für unsere teilweise jetzt schon hoch verschuldeten Kommunen und letztlich den Bürger…

mehr...